ordner aufräumen leicht gemacht

Immer wieder dieses Aufräumen, ob alltäglich die Wohnung oder den Computer. Ich habe eine gewisse Zeit meine Dokumente in der Dropbox und auf der Festplatte gespeichert, aber heute musste ich feststellen – sie sind nicht mehr identisch. Ich habe die Dropbox lange nicht genutzt und somit waren meine Unterlagen auf dem Mac „aktueller“. Aufgrund der hohen Anzahl der Dokumente, hatte ich keine Lust per Hand auszusortieren und habe im Netz ein Programm dazu gefunden.

Mit DiffMerge könnt ihr Ordnerinhalte vergleichen, aber auch z.B. Inhalte von Textdateien und zusammenfügen. Das Programm gibt es für Mac OS X, Linux und die Windows Nutzer werden auch bedacht. Wer jetzt noch Ordner synchronisieren möchte, der nutzt einfach SyncTwoFolders. Hiermit lassen sich die Inhalte von zwei Ordner sehr schön organisieren.

Advertisements

bei o2 ist der kunde nicht der könig

Meine „gute“ und alte Freundin o2. Lange hatte ich keinen Kontakt mit dir, aber das hat sich in dieser Woche geändert. Ich war so glücklich ohne dich an meiner Seite. Aber da Alice nicht von dir lassen konnte, finden bzw. fanden sich Mobilfunkaccounts in deiner Obhut. Es lief alles gut bis zu dem Tage an dem ich dich verlassen wollte. Meine Portierung der Rufnummer zu einem anderen Anbieter hast du erfolgreich beim ersten Mal verhindert. Ein Rückruf bei der sehr „freundlichen“ Kundenhotline brachte keine Besserung. Ich hätte eben was falsch gemacht. Ich bin selber Schuld. Danke.

Du o2 wärst nicht schuldig, die böse Bundesnetzagentur hätte die Portierung unterbunden… und wenn ich wechseln wolle, dann müsse ich den Vertrag vorher kündigen. Das seit 2012 auch eine sofortige Portierung möglich ist, war der Dame neu. Es hatte keinen Sinn mit dir. Verzweifelt beim neuen Anbieter angerufen und das Problem geschildert  – Lösung total einfachst! Das Codewort lautet „Opt-In“. Also rief ich dich o2 noch mal an und sprach die Worte „Ich möchte ein Opt-In setzen lassen“. Keine fünf Minuten später war das Problem gelöst, aber wieso konntest du mir das nicht auch erzählen? Ich dachte, das dies sei das vorerst letzte Treffen… nein, es sollte anders kommen.

Diesen Samstag wollte ich dann eine neue AppleID anlegen. Eigentlich simpel, aber nicht wenn o2 mit im Boot ist. Dort werden nämlich gerade sämtliche Mailzugänge umgestellt, darüber wird der Kunde natürlich nicht im Vorfeld informiert und so kommt es zu üblichen Reaktionen. Von o2 heisst es

Das ändert sich kurzzeitig: Im Umstellungszeitraum ist es nicht möglich, Einstellungen zu verändern, Sie können z. B. kein neues Postfach einrichten. Bitte beachten Sie, dass es auch bei der Aktualisierung Ihrer Website teilweise zu Einschränkungen kommen kann.

Das bleibt: Der E-Mail-Service bleibt durchgehend für Sie verfügbar. 

Nur ist das leider nicht der Fall. Bei Alice gab es früher die Möglichkeit zu einem Mail Masteraccount passende Subaccounts anzulegen und dieser ist bei mir nicht mehr erreichbar. Allein bin ich damit nicht und das Verwalten ist auch nicht möglich. Mein Passwort funktioniert auch nicht mehr und ein Neues kann ich nicht setzen, da der Account eingefroren ist. Klasse! Applaus!

Auf meine Rückfrage bei dir o2 bekam ich die sehr schöne Antwort, dass die Accounts eingefroren sind und ich einfach zu warten hätte bis die Umstellung komplett sei. Hm, seit wann läuft die? Ach, März und wie lange dauert es noch? Naja, sie müssen da schon mit gut 14 Tagen rechnen. DANKE! o2 – du bist so gut zu mir. Nicht mal du selbst kommst an den Account ran. Somit könne ich meine Mails eben nicht abrufen. Beste Frage, wofür wollen SIE denn auf ihren Account zugreifen? Hach, armes o2. Und ich, ich konnte die AppleID somit nicht verifizieren, aber der Kundenservice von Apple hat mich dann gerettet. Der Kundenservice war Balsam für meine Seele. o2 so wird das nichts mit uns beiden.

Was lernen wir? Dein Kunde ist dir egal. Kümmere dich nicht um deine Kunden. Informiere deine Kunden nicht. Helfe deinen Kunden einfach nicht. Aber dann hast du auch das Problem, dass dein Kunde weg ist. Tschüss o2! Hilfe, DSL ist jetzt auch bei o2… was wird das noch werden?


da freut sich die playstation

game_imgs_26760Wenn es die Zeit zulässt, spiele ich noch immer sehr gern mit der Playstation 3. Nachdem ich mit World of Warcraft aufgehört habe und Diablo 3 einfach nicht das Wahre war… bin ich auf Darksiders 2 gestossen (Teil 1 hatte mir schon gefallen).

Darksiders wird häufig mit Zelda von Nintendo verglichen und angeblich hat sich der zweite Teil von Darksiders nicht gut verkauft, aber mir gefällt es. Das Gameplay ist ähnlich wie bei Zelda, aber das Setting ist einfach Anderes. Es ist düsterer und nicht so „geleckt“ wie die Welt von Prinzessin Zelda und dem Helden Link. Ein Kampf zwischen Engeln und Dämonen.

In Darksiders 2 versucht Tod seinem Bruder Krieg zu helfen und stellt sich zahlreichen Gegnern aus Hölle und Himmel. Die Kämpfe sind zwar übertrieben bunt, aber kein anderes Spiel hat mir in letzter Zeit soviel Spass gemacht. Ähnlich wie bei WoW müssen Quests erfüllt werden und die Ausrüstung ständig angepasst werden. Wer nur die Hauptgeschichte spielt, verpasst aus meiner Sicht sehr viel vom Spiel. Es finden sich immer wieder kleine Side-Quests die Spass machen. Es ist kein WoW… aber ist macht einfach Laune. Bleibt zu hoffen, dass sich der dritte Teil das Niveau bewahrt. Anmerkung von mir zum Ende… der schwierigste Schwierigkeitsgrad ist noch zu leicht, da könnte man noch ein wenig mehr fordern vom Spieler.

Sehr ärgerlich ist, dass es immer wieder zu einem Freeze des Spiels kommt. Dann geht nichts mehr ausser Konsole ausschalten und neustarten. Manchmal bleibt man aber auch einfach an einer Wand hängen und im schlimmsten Fall lässt sich ein Endboss nicht besiegen. Mir hat es den Spielspass aber bisher nicht verdorben.


es muss nicht immer eine dslr sein

Das Wetter in Hamburg zeigt sich seit einigen Tagen von seiner besten Seite. Es regnet kaum noch und die Sonne strahlt mehrere Stunden am Tag. Somit eigentlich eine gute Gelegenheit mit seiner Nikon durch die Landschaften zu ziehen, aber manchmal habe ich meine liebe Nikon einfach nicht dabei. In diesen Momenten hilft mir mein iPhone. Auch damit lassen sich wundervolle Momente festhalten und zwar diesmal im Harburger Binnenhafen auf der Schlossinsel. Hier zeigt sich Harburg von seiner besten Seite. Eine schöne Esplanade mit Blick auf’s Wasser… was dem Standort noch fehlt, ist ein schönes Café in diesem Bereich.