was hat sich apple nur bei ios7 gedacht

Seit heute gibt es das neue Betriebssystem iOS7 von Apple. Ich habe ein Update gewagt, obwohl die Kritik im Vorfeld sehr gross war bzw. noch immer ist. Ja, es ist bunt. Aber nach fast 12 Stunden habe ich mich daran schnell gewöhnt. Ich muss sagen, die neuen Funktionen gefallen mir sehr gut. Siri mag ich mit ihrer neuen Stimme nicht wirklich, aber dafür hört sie nun genauer und besser zu. iTunes Radio gibt es leider nicht, obwohl es beim Changelog vor dem Update dabei stand. Schade. Aber irgendwie fühlt sich iOS7 wie eine Beta an. Über die zahlreichen Funktionen werde ich hier nicht berichten, da schaut bitte bei macrumors.com vorbei.

Mir gefallen aber einige Dinge gar nicht wie z.B. das gruppierte Apps nun nur noch in einer 3×3 Matrix dargestellt werden. Was soll das? Viel zu viel Platz und jetzt muss ich auch in den Gruppen scrollen? Sechs SETZEN Apple. Wieso sind die Kontaktbilder nun rund?! Ich müsste jetzt alle Fotos aktualisieren, damit sie in das runde Feld passen. Pah. Und warum wird bei einem Anruf das Bild während des Telefonats mit Milchglasoptik verdeckt. Ich dachte, es soll schlicht sein – das neue iOS. Wo bleibt der Stil? Und was ist mit VPN passiert? Zuvor funktionierte alles einwandfrei und jetzt gibt es nur noch die Fehlermeldung, dass Serverzertifikat wird nicht erkannt. *lol* Immerhin geht es mit der Cisco App einwandfrei. Und ja, ich habe die Netzwerkeinstellungen zurück gesetzt. Und hiess es nicht in der Keynote, dass sich die Farben stark nach dem Hintergrundbild richten werden. Kann ich bei mir nicht sehen. Die Musik App ist total in Rot gehalten. Teilweise wirkt es auch so, dass z.B. Zahlen in Kreisen nicht korrekt ausgerichtet sind. DAS wirkt einfach nur stümperhaft. FaceTime und iMessage gehen auch noch nicht. Ich solle das Netzwerk prüfen. Und wer jetzt damit kommt, warte ab… nein, ich finde eine Firma wie Apple kann die entsprechenden Serverkapazitäten vorhalten. Kleinigkeit am Rande, mein Hintergrundbild auf dem iPad kann ich vergessen. Warum? Es werden die Ränder beschnitten. Es fehlt etwas vom Bild und so sieht es einfach nur noch daneben aus. Mit einem Apple Standardbild geht es… aber das kann ja nicht der Sinn sein.

Dann funktioniert Dropbox z.B. nicht mehr bei mir. Bitte schliessen Sie ihr iPhone an iTunes an, damit Sie Pushnachrichten empfangen können. Danke, habe ich getan und nix passiert. Die App wiederholt die Meldung stoisch. Damit absolut unbrauchbar. Kann Apple nix für, nervt aber trotzdem. Whatsapp kommt btw. auch mit dieser Meldung, aber lässt sich immerhin nutzen.

Ich kann nur hoffen, dass Apple schnell nachbessert…schnell und ordentlich!

Nachtrag: Ich habe das iPhone komplett zurückgesetzt und ein iCloud Backup genutzt. Jetzt geht iMessage und FaceTime, aber alle Apps müssen neu geladen werden. Beim iPad hatte das Update ohne Probleme funktioniert.

Advertisements

impressionen in schwarz & weiss

Ich bin in letzter nicht viel dazu gekommen mit meiner Kamera Fotos zu machen, aber ein paar nette Bilder konnte ich dann doch schiessen. Diesmal ohne grosse Worte. Neu – ich habe mir ein weiteres Objektiv zugelegt. Eine Festbrennweite. Sehr interessant und spannend.


servicewüste o2 – aber sie sind nicht allein

Lange Zeit habe ich nichts geschrieben, aber heute ist es wieder soweit. Gestern wollte ich online meine Rechnung bei meinem Lieblingsmobilfunkanbieter o2 einsehen. Aber o2 hatte was dagegen. Mein Login funktioniert nicht mehr. Innerlich habe ich bereits an mir gezweifelt, aber ich war mit bei dem Passwort und Benutzernamen 100% sicher. Nun ja, was kann man machen… nachdem seit Monaten meine Mailadresse nicht bei o2 geht – jetzt auch noch das.

Was blieb mir übrig, ich habe den Kundenservice kontaktiert nachdem mich ein Hinweis auf der o2 Homepage freundlich darum gebeten hatte. Schnell bekam ich eine Antwort vom o2 Kundenservice. Wenn ich mein Passwort zurücksetzen wolle, dann bräuchten sie die folgenden Unterlagen und muss einen Antrag stellen. Das war aber nicht was ich wollte, ich wollte wissen warum mein Account nicht wie üblich funktioniert. Also nochmals nachgefragt. Diesmal eine brauchbare Antwort. Bei der Umstellung des internen Systems wurde die Möglichkeit beseitigt, dass man sich mit seinem Emaillogin in meino2 einloggen kann. Ich solle bitte meine anderen Einloggdaten verwenden.

Wie schön… da hätte man den Kunden aber auch im Vorfeld drüber informieren können. Eine Mail, dass z.B. der Webmail auftritt sich verändert und das ein Login mit den Daten dann nicht mehr möglich ist. Aber was soll’s, der Kunde ist bei o2 ja egal. Schönen Dank.

Aber o2 ist nicht allein. Congstar ist auch immer wieder ein Hit. Letzte Woche war mein Surfguthaben aufgebraucht. Von Simyo kannte ich es, dass man einfach aufstockt. Nicht bei Congstar. Dort muss man erstmal seine Option kündigen zum Ende des Monats und mindestens zwei Wochen vorher. Ok, unschön. Dann wollte ich im Vorfeld nachbuchen, damit der Übergang reibungslos funktioniert. Das ist aber auch nicht möglich bei Congstar. Weil, es ist ja noch eine Option aktiv und erst danach kann neu gebucht werden. Danke Congstar! Wenn mein Guthaben aufgebraucht ist, dann will ich SOFORT neues Guthaben nachkaufen und nicht erst zwei Wochen warten müssen. Bei anderen Anbietern geht es doch auch. Traurig!