versteckte itunes notification

Euch interessiert welcher iTunes Titel gerade läuft, aber ihr wollt kein zusätzliches Widget installieren?! Ihr wollt beim Titelwechsel von iTunes informiert werden? Dann gibt es jetzt eine Lösung. Hier gefunden.

Versteckte Notification anzeigen mit Eingabe in einer Terminalfenster:

defaults write com.apple.dock itunes-notifications -bool TRUE;killall Dock
defaults write com.apple.dock notification-always-show-image -bool TRUE;killall Dock

Rückgängig macht ihr den Schritt mit:

defaults delete com.apple.dock itunes-notifications
defaults delete com.apple.dock notification-always-show-image;killall Dock

Nachtrag 19.Mai 2013: Mit iTunes 11 und Lion funktioniert es bei mir nicht mehr. Ich habe stattdessen beim Titelwechsel nur noch einen grauen Bildschirm angezeigt bekommen und sämtliche Programme aus dem Dock wurden maximiert. Notifications wieder deaktiviert und das graue Vollbild ist Geschichte.

Advertisements

amazon und die preise

Gestern wollte ich mir das Spiel Skyrim bei Amazon kaufen. Allerdings waren mir 50 EUR zuviel. Also auf in die Stadt und nach Preisen geschaut. Dort gab es das Spiel aber nur von 60-65 EUR bei z.B. Saturn oder Karstadt. Enttäuscht bin ich dann wieder nach Hause gegangen. Amazon aufgerufen und POTZBLITZ… jetzt kostet das Spiel 55 EUR bei Amazon. Was soll das denn jetzt? Im Netz nach einem Programm gesucht, welches mir einen Überblick über die Preisentwicklung bei Amazon verschafft. Gefunden habe ich PiceWatcher. Schaut gut aus. Man kann in der Shareware-Version bis zu fünf Artikel beobachten und kann seinen Wunschpreis eingeben. Ist dieser Preis erreicht wird der entsprechende Artikel sofort in den Amazon Einkaufswagen gelegt und man hat den niedrigeren Preis für sich gesichert. Einen Nachteil gibt es allerdings, denn das Programm muss ständig geöffnet sein und somit muss auch ständig der Rechner laufen. Aber bei mir ist der eh immer an…!

Wer speziell an den Amazon Blitzangeboten interessiert ist, dem lege ich www.price-watch.eu ans Herz (hier gefunden). Dort findet ihr immer die aktuellen Blitzangebote.


iphoto und das problem darüber fotomails zu verschicken

Das Programm iPhoto von Apple verwaltet bei mir meine Fotos auf dem MBP. Das funktioniert sehr gut, aber neulich bin ich auf einen kleinen Bug gestossen. Auf dem iPhone gemachte Fotos werden in iPhoto in einen Ordner Monat-Fotostream importiert. Gestern habe ich mir dann Bilder über die Bereitstellen-Funktion auf mein iPhone gesendet. Es öffnet sich in iPhoto eine Mail und nun ist es wichtig das man die Betreffzeile benennt und zwar unterschiedlich, wenn man mehrere Mails schickt. Macht man das nicht, so werdet ihr das gleiche erleben wie ich. Auf meinem iPhone hatte ich dann fünf Mal das selbe Bild.

Beim Versenden über iPhoto wird die Betreffzeile als Name für das zu versendende Bild verwendet. DAS ist natürlich nicht sehr schlau. Aber wenn man weiss, dass die Software das macht… dann kann man natürlich drauf achten. Trotzdem Apple, hier bitte nachbessern. Und wo ich gerade dabei bin… schön wäre es auch, wenn eine versendete Mail aus iPhoto auch in den Sent-Ordner in Mail kopiert werden könnte. Das wäre einfach wunderbar.

Wer ein ähnliches Programm für Windows 7 sucht, der probiert einfach Picasa von Google. Das Problem kann beim Import die Bilder verwalten, kann Duplikate beim Import filtern und bietet eine Gesichtserkennung. Wer will, der kann über das Programm auch gleich Abzüge bestellen. Leider muss man hierfür extern einen Account beim entsprechenden Anbieter anlegen, da es bei mir intern nicht funktioniert hat.


amazon kindle und ebook management

Weihnachten ist vorbei und ich bin seitdem ein Besitzer des Amazon Kindle. Ich bin gespannt ob sich der Kindle ein Platz in meinen Leben schaffen wird. Momentan bin ich sehr angetan, aber auch enttäuscht über die hohen Kosten für die Kindle Bücher. Ja, es gibt im Kindle Shop auch kostenlose Klassier, aber es gibt noch das Project Gutenberg. Hier lassen sich zahlreiche kostenlose eBooks finden.

Zur Verwaltung der eignen eBooks bietet Amazon die Möglichkeit die Bücher an eine Kindle spezifische Mailadresse zu schicken. Die Bücher werden in einer Cloud gespeichert und lassen sich auf das jeweilige Gerät herunterladen z.B. auf das iPhone. Dort können mit der Kindle App auch die Bücher gelesen und synchronisiert werden.

Wer seine Bücher lokal verwalten oder das Format ändern möchte, dem lege ich Calibre ans Herz. Es lassen sich die gesammelten Bücher verwalten, sortieren und vieles mehr.