filmtipp: interstellar

Heute möchte ich kurz über einen Film schreiben, der mich wirklich überrascht hat und mir nachträglich in Erinnerung geblieben ist. Der Film „Interstellar„! Meine Erwartungen waren sehr niedrig, da ich eigentlich nicht sehr viel von Matthew McConaughey halte, aber ich bin verzaubert worden. In diesem Film spielt er seine Rolle wirklich großartig. Ich als Zuschauer nehme ihm seine Stimmung ab und seine Taten sind nachvollziehbar. Nur kurz worum es geht… das ENDE der Menschheit und die Suche nach einem Ausweg. Was machen wir, wenn die Menschheit stirbt…!?

Der Film geht über drei Stunden und keine davon ist zuviel. Der Regisseur Christopher Nolan (bekannt von Batman The Dark Knight Rises oder Prestige) schafft für mich hier ein Film-Kunstwerk. Eine unglaubliche Komposition von Bildern, Musik und menschlichen Emotionen. Bei der Musik bekomme ich einfach eine Gänsehaut!!

Wer Sci-Fi-Dramen mag und sich auf drei Stunden einlässt… mit Kopfhörern, um den Soundtrack voll zu geniessen… der wird hier nicht enttäuscht werden. Für mich 10 von 10 Punkten.

Advertisements

apple tv – bild und ton trennen mit airfoil

airfoilspeakers-mac96Gestern habe ich beschrieben, wie ihr eure Filme mittels des Programms Beamer an das Apple TV senden könnt. Heute hatte ich aber den Fall, dass ich gern auf meinem Fernseher den Film sehen wollte… der Ton sollte aber über mein MacBook kommen. Warum? Naja, z.B. um auch in der Nacht einen Film laut zu geniessen und die Nachbarn zu schonen. Klar, ich könnte den Kopfhörerausgang am Fernseher benutzen, der ist aber leider schon belegt. Also was tun?

Hier helfen tut euch das Programm AirFoil Speakers. Hiermit könnt ihr das MacBook als Lautsprecher nutzen. Einfach in die Einstellung des Apple TV wechseln und dort unter Einstellung -> AirPlay das MacBook als Lautsprecher festlegen. Bei mir ging es leider nicht auf Anhieb. Das ATV wollte einfach nicht das MacBook als Lautsprecher anzeigen. Aber in den Einstellungen von AirFoil Speakers kann man einen Namen zur Anzeige festlegen. Einmal den Namen geändert und schon wurde das MacBook angezeigt im ATV. Bingo. Jetzt kann ich auch zu später Nacht einen Film geniessen und das Bild am Fernseher sehen. Das Programm ist übrigens wieder mal Freeware.  Kleiner Tipp … wer sein Display am MacBook ausschalten möchte beim Filmgenuss, einfach mal die Tastaturkombination SHIFT+CTRL+Exposé (mehr Shortcuts gibt es hier) ausprobieren. Viel Spass.