low battery notification

In letzter Zeit schaltete sich mein MBP einfach ab. Die Batterie war einfach leer. Unter Yosemite bekam ich immer eine Meldung, dass die Batterie fast leer sei. Unter Sierra nichts. Dachte ich jedenfalls. Ich habe mich geirrt. Ich hatte mir Programme wie coconutBattery und Endurance installiert – und in den Systemeinstellungen / Energie sparen die Standard-Batterie Anzeige deaktiviert.

Ich war heute echt genervt als mein MBP sich ohne Info in den Ruhezustand versetzte. Aber ich habe die Lösung gefunden. Es war mal wieder der Fehler vor dem Rechner. Durch das deaktivieren der Standard-Anzeige habe ich auch die Meldung deaktiviert. Schön, dass diese Info nirgends steht. Anzeige wieder aktiviert – Meldung erscheint wieder. Zwar mit Einschränkung, denn unter Sierra wird nur noch gewarnt „low battery“ – es wird keine Restzeit mehr mit angegeben. Apple war die Anzeige zu ungenau.

Wer ein wenig Geld in die Hand nehmen will, der schaut sich einfach BattMan an. Hier kann man sich Meldungen konfigurieren rund um das Thema Batterie. Für mich erstmal nicht relevant, aber schaut brauchbar und gut aus.

Advertisements

zeiterfassung – schlicht und simpel

Lange habe ich gesucht und nun habe ich endlich eine iOS App gefunden mit der ich meine Projektzeiten erfassen kann. Bisher hatte ich nur eine App mit der ich Anfang und Ende des Arbeitstages getrackt habe. Aber jetzt kommt… Hours. Gibt es hier.

Was kann Hours?

Zunächst einmal ist die App kostenfrei und ohne Werbung. Dafür gibt es schonmal ein *daumenhoch*! Mir gefällt das Design und die Funktionen erklären sich von allein. App öffnen, Tracker anlegen, Tracker starten für das gewünschte Projekt… einfach wie eine Stoppuhr nur digital.

Damit lässt sich für jeden Tag eine super Übersicht erfassen, wenn man wie ich an unterschiedlichen Projekten gleichzeitig arbeitet und diese abrechnet. Wer möchte kann sich eine Übersicht im Internetportal anschauen oder per PDF zu schicken lassen… oder kann sich die Tage direkt in der App anzeigen lassen. Für mich ein absoluter Geheimtipp zur Zeiterfassung. Nicht zu überladen und einfach in der Anwendung.

Also einfach mal anschauen…


iOS 8.4 update – missing music

Hallo meine lieben Freunde, lang war es hier mal wieder still… aber nun ein kleiner Tipp für Zwischendurch. Gestern hatte ich auf meinem iPhone 6 das Phänomen, dass meine gesamte Musikbibliothek durcheinander war. Kurz zu den Eckdaten, ich nutze noch iOS 8.3 mit iTunesMatch. Somit kein 8.4 und auch nicht den neuen Dienst Apple Music.

Meine gesamten Alben waren gesplittet nach mehreren Titeln und es fehlten komplett Songs. Ich machte mich sofort auf die Suche im Netz und fand diesen Beitrag hier. Viele User mit ähnlichen Problemen. Allerdings viele User von iOS 8.4. Ok, ich war also nicht allein.

Die Lösung bei mir… relativ simpel. Ich habe mich unter den Einstellungen / Musik einfach von allen Diensten abgemeldet. Den Flugmodus aktiviert / deaktiviert und mich erneut bei iTunesMatch angemeldet – VOILA! Alle Titel wieder da, alle Alben wieder als EIN Album. Sehr schön. Da wurde wohl mit dem Update für Apple Music einiges im Hintergrund umgestellt. Ich hoffe, ich konnte wieder mal helfen.

PS. Coming next… ein paar Bilder aus vier Wochen China und was ich dort erlebt habe. *fg*


iphone wlan grau hinterlegt: die lösung

Diese Woche hatte ich ein ganz besonderes Problem zu lösen. Bei dem iPhone 4s meiner Schwester war das WLAN-Symbol grau hinterlegt. Das WLAN würde nicht mehr funktionieren beim iPhone. Ich hatte davon bisher noch nicht gehört. Als es dann bei mir auf der Couch lag… kein WLAN. Unter den Einstellungen war es auch nicht aktivierbar.

Also… auf geht’s! Erster Schritte – eine Recherche im Internet. Ok, das Problem ist bekannt. Apple tauscht ohne Murren im Garantiezeitraum das iPhone aus. Fein… leider habe ich keine Garantie mehr auf dem Gerät. Apple bietet dann ein Austauschgerät für 215 EUR an. Zu teuer für das 4s. hmmm. Meine Schwester war bei JUSTCOM, dort wollten sie ihr ein neues WLAN Modul einbauen für 60 EUR. Auch zu teuer, da zuvor schon ein neuer Akku das 4s wiederbelebt hatte und der Powerschalter gerade ersetzt wurde. Also was tun?!

1. Backup aufgespielt (keine Verbesserung)
2. Werkseinstellung auf iOS Version 8.2 (nix)
3. Downgrade auf iOS 8.1.3 (wieder nix)
4. Option DER FÖN! (lächerlich?!)

Aber Option 4 war tatsächlich die Lösung. Mir fiel auf, dass am iPhone auch Bluetooth nicht mehr funktionierte. Kein WLAN & kein Bluetooth. Was kann ich jetzt noch mit dem Gerät anfangen bzw. meine Schwester?! Also her mit dem Fön. Bei mir hat es damit zu 100% funktioniert. WLAN und Bluetooth funktionieren wieder. Hier die Vorgehensweise:

1. Fön besorgen
2. Mit dem Fön das Gerät überhitzen / Kopfhörerbuchse (ca. 5Minuten / auf Meldung von iOS warten)
3. Dann ab in den Kühlschrank für 20 Minuten
4. Gerät Neustart
5. FREUEN!!

Ich wollte / habe mich erst nicht getraut… aber es hat funktioniert mit iOS Version 8.1.3. Wie bin ich drauf gekommen, hier gibt es ein youtube-Video mit genau dem Tipp. Probiert es einfach aus… und nicht wundern, wenn beim Erhitzen das Display ein wenig dunkel wird ;) … geht auch wieder weg!


apple itunes in the cloud in deutschland gestartet

Seid gestern gibt es nun endlich die Möglichkeit die Cloud von Apple für Filme und TV-Serien zu nutzen. Die Apple Support Seiten wurden zu diesem Thema noch nicht erneuert, aber das iTunes Store ist entsprechend angepasst worden. Jetzt muss man nicht mehr die Filme auf seinen Rechner herunterladen und wenn man sie löscht sind sie komplett weg (bzw. müssen neugekauft werden) … nun kann man sie immer wieder herunterladen. Sehr schöne Sache. Spart enorm an Speicherplatz.

Allerdings VORSICHT! Ich habe es gerade mit einem Film von 1997 ausprobiert. Diesen habe ich schon ewig auf meiner Festplatte und wollte ihn erneut nun auf das iPhone laden. Die kleine Wolke, welche eine Downloadmöglichkeit anzeigt, ist vorhanden. Ein Klick – und es kommt ein Fehler „Dieser Artikel ist im Store nicht mehr vorhanden.“.  Ganz toll Apple! Entweder stimmt was mit der Programmierung im Hintergrund noch nicht ganz richtig, oder… es gibt kein oder.

Auf jeden Fall ist die Cloud für Filme und TV-Serien ein echter Mehrwert! Einfach ausprobieren.


was hat sich apple nur bei ios7 gedacht

Seit heute gibt es das neue Betriebssystem iOS7 von Apple. Ich habe ein Update gewagt, obwohl die Kritik im Vorfeld sehr gross war bzw. noch immer ist. Ja, es ist bunt. Aber nach fast 12 Stunden habe ich mich daran schnell gewöhnt. Ich muss sagen, die neuen Funktionen gefallen mir sehr gut. Siri mag ich mit ihrer neuen Stimme nicht wirklich, aber dafür hört sie nun genauer und besser zu. iTunes Radio gibt es leider nicht, obwohl es beim Changelog vor dem Update dabei stand. Schade. Aber irgendwie fühlt sich iOS7 wie eine Beta an. Über die zahlreichen Funktionen werde ich hier nicht berichten, da schaut bitte bei macrumors.com vorbei.

Mir gefallen aber einige Dinge gar nicht wie z.B. das gruppierte Apps nun nur noch in einer 3×3 Matrix dargestellt werden. Was soll das? Viel zu viel Platz und jetzt muss ich auch in den Gruppen scrollen? Sechs SETZEN Apple. Wieso sind die Kontaktbilder nun rund?! Ich müsste jetzt alle Fotos aktualisieren, damit sie in das runde Feld passen. Pah. Und warum wird bei einem Anruf das Bild während des Telefonats mit Milchglasoptik verdeckt. Ich dachte, es soll schlicht sein – das neue iOS. Wo bleibt der Stil? Und was ist mit VPN passiert? Zuvor funktionierte alles einwandfrei und jetzt gibt es nur noch die Fehlermeldung, dass Serverzertifikat wird nicht erkannt. *lol* Immerhin geht es mit der Cisco App einwandfrei. Und ja, ich habe die Netzwerkeinstellungen zurück gesetzt. Und hiess es nicht in der Keynote, dass sich die Farben stark nach dem Hintergrundbild richten werden. Kann ich bei mir nicht sehen. Die Musik App ist total in Rot gehalten. Teilweise wirkt es auch so, dass z.B. Zahlen in Kreisen nicht korrekt ausgerichtet sind. DAS wirkt einfach nur stümperhaft. FaceTime und iMessage gehen auch noch nicht. Ich solle das Netzwerk prüfen. Und wer jetzt damit kommt, warte ab… nein, ich finde eine Firma wie Apple kann die entsprechenden Serverkapazitäten vorhalten. Kleinigkeit am Rande, mein Hintergrundbild auf dem iPad kann ich vergessen. Warum? Es werden die Ränder beschnitten. Es fehlt etwas vom Bild und so sieht es einfach nur noch daneben aus. Mit einem Apple Standardbild geht es… aber das kann ja nicht der Sinn sein.

Dann funktioniert Dropbox z.B. nicht mehr bei mir. Bitte schliessen Sie ihr iPhone an iTunes an, damit Sie Pushnachrichten empfangen können. Danke, habe ich getan und nix passiert. Die App wiederholt die Meldung stoisch. Damit absolut unbrauchbar. Kann Apple nix für, nervt aber trotzdem. Whatsapp kommt btw. auch mit dieser Meldung, aber lässt sich immerhin nutzen.

Ich kann nur hoffen, dass Apple schnell nachbessert…schnell und ordentlich!

Nachtrag: Ich habe das iPhone komplett zurückgesetzt und ein iCloud Backup genutzt. Jetzt geht iMessage und FaceTime, aber alle Apps müssen neu geladen werden. Beim iPad hatte das Update ohne Probleme funktioniert.


vodafone kundenhotline – ein traum

Welch eine schöne Erfahrung. Seit gestern weiss ich nun, dass die nicht funktionierende Privatfreigabe nicht an den Apple-Geräten scheitert sondern an einem Update meiner Easybox 803 auf die Version 30.05.216. Fein. Nach einem Firmware-Downgrade gestern Abend hatte alles wieder wunderbest funktioniert, aber gerade komme ich nach Hause und meine Easybox ist wieder auf Softwareversion 30.05.216. *brech* Nix geht.

Das Telefon geschnappt und bei der Störungshotline angerufen – 15 Minuten später endlich keine Musik mehr sondern ein Mitarbeiter. Dieser Dame versuche ich ganz langsam zu erklären wo mein Problem liegt. Erste Frage, leuchten denn alle Lampen bei ihnen? *hust* Und im nächsten Satz, ich muss ihre Leitung durchmessen. Dezent weise ich die Dame nochmals darauf hin, dass es sich nicht um die Leitung handelt sondern um ein Softwareupdate der Easybox. Wieder die Antwort, dass muss ich mal durchmessen. Süss. Danke für das Schmunzeln. Nachdem die Dame nun endlich das Problem verstanden hatte, war auch schön ihr nächster Satz – DA kann ich ihnen leider nicht helfen. Sie sind beim technischen Störungsdienst gelandet. OK! Aber bevor aufgelegt wurde, konnte ich die Dame dazu bekommen es als Störung aufzunehmen. Immerhin funktionieren sämtliche Apple Geräte nicht mehr. Es findet keine Kommunikation zwischen MBP und iPad / iPhone statt. Fein, Meldung aufgenommen… neue Nummer bekommen und sofort angerufen. 15 Minuten später – eine Ewigkeit – meldet sich endlich eine neue Dame bei mir. Warum ich anriefe… Problem geschildert, Antwort: BITTE wenden Sie sich an den technischen Störungsdienst. *uff* Kurz erklärt, dass ich von denen gerade an diese Nummer verwiesen wurde. Aber das kümmert die junge Dame nicht.

Ich bitte Sie darum, die automatischen Updates meiner Easybox zu verhindern. Hierzu möchte ich mich doch bitte schriftlich an die Kundenbetreuung in Ratingen wenden. Super, ist notiert. Wird gemacht. Und ab jetzt wird es lustig. Ich frage nach dem weiteren Vorgehen. Antwort, nun warten Sie doch mal ab. Die Technik muss erst Ihre Leitung durchmessen. OMG! Die Frau hat nix verstanden. Ich möchte es noch mal erklären… aber die Dame schneidet mir das Wort sehr unfreundlich ab. Ich hätte meine Störung gemeldet und solle die Technik nun mal messen lassen. *args* ES LIEGT AN DER SOFTWARE! Ok, ganz ruhig. Ganz nett gefragt, was soll ich nun machen… Antwort, SIE WARTEN JETZT ERSTMAL. Wir melden uns wieder. Ich, wann? DAS kann ich Ihnen nicht sagen, wollen Sie jetzt etwa ein Datum und Stunde? Ich solle einfach gar nichts tun und warten.

Warum ist das so lustig, weil es Ende September in Hamburg eine Grossraumstörung gab / gibt?! Mein Anschluss funktionierte eine ganze Woche nicht. Weder DSL noch Telefon. Aussage war ähnlich, wir melden uns. BIS heute keine SMS oder ein Anruf bzw. Mail. Nix. Eine Kostenerstattung, da solle ich lieb beim Kundendienst nachfragen und dann auch nur per Fax. Gut. Aber das nun dieses Softwareupdate verhindert, dass ich meine Geräte hier nutze – es nervt und der Kundendienst ist echt unterirdisch. Aber wie es immer ist, wenn man ein Problem hat, merkt man erst wie gut ein Anbieter ist.

Und weil es so schön ist, das nur am Rande… damals bei der Störung fragte ich… liegt es an der Einführung von LTE? NEIN! Komischerweise kam gerade das iPhone5 mit LTE auf den Markt und was macht das Update 30.05.216? Scheinbar LTE Optimierungen. Wie schön.

Aber das Highlight zum Schluss – gerade ruft ein beauftragter Dienstleister von Vodafone an. Sie möchten die Box tauschen. UFF – unfuckin‘ fassbar. Glaubt man das? Immerhin, Vodafone hat sich gemeldet. Nächster Schritt – sie möchten ein Techniker vorbei schicken, dieser sei aber kostenpflichtig – aber nur wenn die Leitung ok sei.Ein Traum. Ich habe dankend abgelehnt, da ich weiss es liegt am Softwareupdate. Morgen werde ich versuchen ein Veto gegen die Updates meiner Easybox einzulegen. Ich glaube selber nicht dran, aber den Spass gönne ich mir. Ich musste es einfach hier loswerden… euch noch einen schönen Abend. Und Vodafone – der Kunde ist König… aber schön dran denken!