fehlerhaftes easybox update 30.05.216

Ich hatte diese Woche bereits über das Update der Easybox 803 geschrieben. Ich meinte mich zu erinnern, dass das Update 30.05.216 fehlerhaft war / ist. Nun bin ich endlich fündig geworden. Bereits am 25.08.2012 gab es Probleme mit dem Update und so manch eine Easybox wurde dauerhaft beschädigt. Hier die Stellungnahme von Vodafone. Die Version wurde sogar zurück genommen, da es zu massiven Problemen bei den Nutzern kam. Auch hier liest man über die Probleme und es wird deutlich, dass das Update fehlerhaft ist. Mit der Einführung der LTE-Technik scheint es erneut Probleme mit dem Update zu geben. Seit dem 22.11.2012 gab es aber eine erneute Reaktion im Kundenforum von Vodafone:

22.11.2012 VF_Kai: Hallo zusammen, leider sind die Tests noch nicht komplett abgeschlossen, wir hoffen in Kürze nähere Infos zu bekommen. Wie bereits erwähnt, melde ich mich, sobald es etwas Neues gibt.

Ich persönlich habe mich an den Kundensupport in Ratingen gewendet und warte nun auf eine offizielle Stellungnahme von Vodafone. Wie hier mit dem Kunden umgegangen wird, ist einfach eine Frechheit.

Kleine Anekdote am Rande… einen Tag nach dem Telefonat mit Vodafone erhalte ich eine Mail mit einer Zufriedenheitsumfrage. Ob der Techniker das Problem lösen konnte… hat mich amüsiert, da kein Techniker da war und der auch nicht helfen kann. Ich habe dann am gleichen Abend eine Antwort auf die Umfrage erhalten. OTON –  Vodafone bedauert den Sachverhalt und wird sich anstrengen das nächste Mal besser zu sein. Ein Traum. Ich brauche nicht für das nächste Mal eine Lösung sondern JETZT!

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s